Compilation “Feat. Respect Vol. 2” (CD)

18,00

Compilation – Feat. Respect Vol. 2

Feat. Respect Vol. 2 lehnt sich an die Netflix- Dokumentation Seaspiracy an, die detailliert das wohl größte globale Problem unserer Zeit aufzeigt – die Überfischung der Meere sowie die Zerstörung dieses Ökosystems. Das Konzept bleibt das gleiche: österreichische Bands positionieren sich (umwelt)politisch mit exklusiven Songs, setzen ein Statement und kommunizieren wichtige Werte. Der Reinerlös des Verkaufs wird an die Organisation Sea Shepherd gehen. Die teilnehmenden Bands: Bloodsucking Zombies from Outer Space, Metternich, Lausch, Whispers in the Shadow, Turm & Strang, Monsters of the Ordinary, Lolita Komplex, Charlywood, Vulvarine, Triptonus.

Auf dem Album:

1.Turm & Strang – Babylon
2.Bloodsucking Zombies from Outer Space – Smoke and Mirrors
3.Metternich – Ois fia die Fisch
4.Lausch – Royal Combat People
5.Monsters of the Ordinary – Overboard
6.Charlywood – Direct Obscenity
7.Vulvarine – Dark Red
8.Lolita KompleX – Shiny Happy People
9.Whispers in the Shadow – The Deep Ones
10.Triptonus – Sultana

Von jeder verkauften CD geht der Verkaufserlös von € 15,- direkt an die Organisation Sea Shepeard.

Kategorien: ,

Beschreibung

„FEAT. RESPECT“ – EINE ÖSTERREICHISCHE CHARITY- COMPILATIONREIHE

Als Musiker, Schriftsteller und CANIS RECORDS Inhaber Chris Canis 2016 vom österreichischen Rechtspolitiker H.C. Strache wegen Beleidigung verklagt wurde, war die unmittelbare Antwort darauf eine Compilation mit dem klingenden Namen Feat. Respect Vol. 1.
Geflohene Musikerinnen und Musiker sowie namhafte Vertreterinnen und Vertreter der österreichischen Musiklandschaft (Mono & Nikitaman, Sofa Surfers, Steaming Satellites, Mother‘s Cake, Turm & Strang, etc.) steuerten dafür Lieder bei. Digital erschien der Sampler über das eigene Label, der physische Vertrieb lief über Universal Music. Der Reinerlös kam einer österreichischen Flüchtlingsunterkunft zugute.

NETFLIX-DOKU „SEASPIRACY“ – ZWEITER ANLASS FÜR
WEITERES MUSIKALISCHES STATEMENT

Feat. Respect Vol. 2 lehnt sich an die Netflix- Dokumentation Seaspiracy an, die detailliert das wohl größte globale Problem unserer Zeit aufzeigt – die Überfischung der Meere sowie die Zerstörung dieses Ökosystems. Das Konzept bleibt das gleiche: österreichische Bands positionieren sich (umwelt)politisch mit exklusiven Songs, setzen ein Statement und kommunizieren wichtige Werte. Der Reinerlös des Verkaufs wird an die Organisation Sea Shepherd gehen. Die teilnehmenden Bands: Bloodsucking Zombies from Outer Space, Metternich, Lausch, Whispers in the Shadow, Turm & Strang, Monsters of the Ordinary, Lolita Komplex, Charlywood, Vulvarine, Triptonus.

Von jeder verkauften CD geht der Verkaufserlös von € 15,- direkt an die Organisation Sea Shepeard.